„Wir werden erwartet“ ist der vierte Teil von Ulla Hahns autobiographischer Romanreihe. Hilla Palm glaubt, in der Literatur und in ihrem Mann endlich ihre Heimat gefunden zu haben, als die Turbulenzen zwischen den 1968er Jahren und dem Deutschen Herbst ihre Lebenspläne im Keim ersticken. Auf der Suche nach Freiheit findet Hilla Halt in der marxistischen Weltordnung und wendet sich an Menschen, die wie sie für ihre Überzeugungen und eine gerechtere Welt kämpfen.

Quelle: Video: Ulla Hahn im Gespräch | hessenschau.de | Kultur

Ulla Hahn im Gespräch

Pin It on Pinterest