Bild ©hr

Die hr-Weihnachtsspendenaktion unterstützt in diesem Jahr die Ausbildung ehrenamtlicher Hospizbegleiter in Hessen. Die Helfer stehen unheilbar kranken und sterbenden Menschen bei.

 

hr-Weihnachtsspendenaktion: Bärbel Schäfer als Hospizbegleiterin

„Wir haben zusammen vom Meer geträumt“

Im Rahmen der hr-Weihnachtsspendenaktion hat hr3-Moderatorin Bärbel Schäfer einen Tag mit Monika Bendiks verbracht.
Frau Bendiks ist unheilbar krank. Sie lebt alleine und wird einmal die Woche von einer ambulanten Hospizbegleiterin besucht. Diesmal ist Bärbel Schäfer eingesprungen. HR hat die Moderatorin nach ihrem persönlichen Fazit gefragt und auch erfahren, worüber die beiden Frauen herzlich lachen konnten. Lesen Sie hier das ganze Interview

Bild ©hr

Bärbel Schäfer: „Tennis war meine Initialzündung“

Moderatorin, Produzentin, Autorin: Bärbel Schäfer hat viele Talente. Dazu zählte in ihrer Jugend auch der Tennissport. Im Interview mit #UnserTennis- berichtet sie von ihrer Vergangenheit als ehrgeiziges Nachwuchstalent und warum Tennis für sie eine Schule fürs Leben war.

 

In einer Zeit, in der in der ganzen Welt Rassisten, Antisemiten und neue Nazis nicht nur auf der Straße, sondern auch in Parlamenten Auftrieb erhalten, schreibt Bärbel Schäfer ein wichtiges Buch über das Warum und Woher. Sie geht ehrlich und glaubwürdig mit Ihrer Familiengeschichte um.

Iris Berben

„Meine Nachmittage mit Eva“ ist ein besonderes Buch, denn nicht nur Eva Szepesis Geschichte als Auschwitz-Überlebende, sondern auch Bärbel Schäfers ganz persönlicher Umgang mit der Geschichte des Holocausts und der Rolle ihrer eigenen Familie, sind sehr offen und zuweilen schonungslos erzählt.
Berichte über die Shoa und ihre Opfer gibt es einige, aber schon das Vorwort trifft einen wie eine Faust im Gesicht: Fakten sind oft grausamer als jede Fiktion. Und doch fehlt es nicht an Positivem, denn auch Empathie, Liebe und Respekt prägen dieses Buch.
Auf 224 Seiten wechseln sich beim Lesen Trauer, Wut, Mitleid, aber auch Hoffnung und Zuversicht, es selbst besser zu machen als die vorherigen Generationen, ab. Keine einfache Lektüre, aber eine, die mich sehr bewegt hat.
Leben. Lieben. Lachen. Lesen.

Lesereise

„Meine Nachmittage mit Eva“

10. Jan. 2019

Blankenfelde-Mahlow

Gemeindebibliothek

Beginn: 19.30 Uhr

24. Jan. 2019

Kleine Bühne Paderborn
Im Deelen Haus

Beginn: 19.30 Uhr

2 Tage her

Bärbel Schäfer

70Jahre UN-Menschenrechte! Ein Abend gegen Diskriminierung, Rassismus .Für Vielfalt, Frauenrechte, Menschenrechte. Wir sind Gleiche unter Gleichen. Danke an Mesale Tolu/Journalistin, Regula Venske/PENPräsidentin, Basha Mika/ Frankfurter Rundschau, Markus Beeko/ Amnesty International Deutschland und alle beteiligten Künstler , sowie Peter Fischer / Eintracht Frankfurt . ... mehrweniger

70Jahre UN-Menschenrechte! Ein Abend gegen Diskriminierung, Rassismus .Für Vielfalt, Frauenrechte, Menschenrechte. Wir sind Gleiche unter Gleichen. Danke an Mesale Tolu/Journalistin, Regula Venske/PENPräsidentin, Basha Mika/ Frankfurter Rundschau, Markus Beeko/ Amnesty International Deutschland und alle beteiligten Künstler , sowie Peter Fischer / Eintracht Frankfurt .Image attachmentImage attachment

 

Kommentare auf Facebook

💖

https://www.facebook.com/193081554406/posts/10157084672169407/

👏

3 Tage her

Bärbel Schäfer

Deine Menschenrechte werden heute 70! Aber sie werden von vielen Seiten angegriffen. Im Schauspielhaus Frankfurt beginnt um 19.30 der Abend für Menschenrechte # Amnesty international. Moderation Bärbel Schäfer. Jeder ist jemand . 10.12. Tag der Menschenrechte ... mehrweniger

Deine Menschenrechte werden heute 70! Aber sie werden von vielen Seiten angegriffen. Im Schauspielhaus Frankfurt beginnt um 19.30 der Abend für Menschenrechte # Amnesty international. Moderation Bärbel Schäfer. Jeder ist jemand . 10.12. Tag der Menschenrechte

 

Kommentare auf Facebook

Freiheit mehr demokratik fur Kürdistan

Alles auf Anfang – Stationen der Vergangenheit – eine emotionale Zeitreise

NDR 29.09.2018 | 00:00 Uhr

Bild ist nicht verfügbar
Bärbel Schäfer bringt Männer zum reden
Im Interview mit Florian David Fitz über Bedürfnisse

Slider